> Zurück

Ein Spiel zum Vergessen: Die 1. Herren unterliegen im furiosen Spiel gegen O'burg

1. Herren 20.05.2017

Berliner SC - Osternienburger HC 4:5 (3:2)

 

Selber verbockt. Die drei Punkte haben wir heute verschenkt. Ein Spiel, das gefühlt genau so viele Unterbrechungen wie laufende Spielzeit hatte, verlieren wir mit 4:5.

Nach kleinem Fehlstart und einem schnellen 0:1-Rückstand haben wir schnell unsere taktischen Ideen umgesetzt und die Partie mit gutem Kombinationshockey auf 3:1 gedreht. So weit, so gut. Als Zuschauer hätte man wohlmöglich von einem klaren Fall sprechen können. Aber nicht mit uns. Wir lassen nach und kassieren noch kurz vor der Halbzeit das 2:3 per Siebenmeter.

Auch in der zweiten Hälfte konnten wir nicht an dem anknüpfen, was wir noch bis Mitte der ersten Halbzeit abgeliefert haben. O’Burg beschränkte sich überwiegend auf ein Ball-nach-vorne-kloppen (oder auch gerne durch den Mann) und hatte damit durch ihre kurzen Ecken Erfolg: Über den 3:3-Ausgleich gingen sie mit 3:4 in Führung und auch den Ausgleich zum 4:4 konnten sie wiederum mit 4:5 kontern.

Aber das Spiel war noch völlig offen, denn wenn man nach 1x Gelb und 2x Rot für O’Burg noch gut 10 Minuten auf der Uhr hat, wäre eigentlich noch genug Zeit, um diverse Chancen zu erarbeiten. Es gelang uns durch fehlende Cleverness (nett ausgedrückt) aber nicht.