> Zurück

1. Herren: Keine Punkte nach drei Spieltagen

1. Herren 17.09.2017

Zero

Zwei sehr unterschiedliche Leistungen am Wochenende bringen uns am Ende keine Punkte, somit stehen wir vorerst ganz unten in der Tabelle.

Am Samstag empfingen wir die Herren von Rotation. Die Mannschaft hatte in der vergangen Woche schon bewiesen, dass sie in der Regionalliga mithalten können. Nur knapp verpassten sie den Sieg gegen Z88.

Wir hatten zunächst mehr Spielanteile und kamen zu einigen Kreisszenen, die aber ungenutzt blieben. Dann war es Dennis, der per Strafecke die Führung markierte. Der Gegner wurde immer dann gefährlich, wenn die Bälle diagonal „in den Teich“ geschlagen wurden, so auch kurz vor der Halbzeit. Der Ball geht durch alle unsere Reihen, bis der Stürmer von Rotation nur noch einnicken brauchte.

Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Ballbesitz, konnten die Longline-Bälle aber nicht mehr gefährlich bis in den Kreis tragen, somit blieben gute Torchancen eher Mangelware. Orange machte ihren Job jetzt besser und legte relativ kurz nach der Halbzeit zwei Tore nach. Wieder sehen wir in der Defensive nicht gut aus. Nach dem 2:3 (Vorhand André und Rückhand Yosh gleichzeitig) kam noch einmal Hoffnung auf, aber mit dem 2:4 machten die Prenzelberger den Sack dann zu. Insgesamt eine zu schwache Leistung um hier verdient Punkte zu holen.

Am Sonntag ging es dann zum Lieblingsgegner BHC II. Nicht, weil die Jungs für uns eine Punktegarantie sind, sondern weil die Spiele immer fair geführt und auf guten Niveau gespielt werden. Der BHC konnte sich in der vergangen Saison mit einer weißen Weste durch die Rückrunde kämpfen und den Schlingen des Abstiegs verdient entkommen. Mittlerweile bildet die Mannschaft eine überwiegend männliche Jugend zusammen mit ein paar „Erfahrenen“. Auch diese Saison waren sie bislang ungeschlagen.

Die erste Halbzeit gestaltete sich recht ausgeglichen, mit mehr Ballbesitz auf unserer Seite. Das Kombinationsspiel funktionierte besser als am Vortrag, aber wie so oft nutzen wir keine der Chancen. Da war der BHC deutlich griffiger vor dem gegnerischen Tor und ging so mit 1:0 in Führung (und in die Halbzeit).

Zu Beginn der zweiten Halbzeit mussten wir noch zwei Minuten Unterzahl aus der ersten Halbzeit durchhalten. Lucas hatte sich (vermutlich durch eine Verwechslung) eine grüne Karte abgeholt. Eine kurze Ecke und ein Schuss aus dem Nullwinkel erbrachten den Hausherren ein gemütliches Polster (3:0). Mit dem Gefühl eigentlich ein gutes Spiel abzuliefern, arbeiteten wir weiter an unseren Chancen. Eine kurze Ecke mit doppelter Ablage (die sah so unglaublich einstudiert aus!) brachte uns (und Mats) endlich das erste Tor.

Nun waren wir wieder deutlich am Drücker. Richi, der sich in der Hinrunde auf Abschiedstournee befindet, konnte wieder einen seiner bekannten Soli auf den grünen Belag zaubern („meine Güte, jetzt gebt mir doch endlich mal den Ball!“), der "Chip" vor dem Keeper war dann nur noch Richi-Routine (3:2). Ging da doch noch was? Juri heppte sich kurze Zeit später über die rechte Seite bis in den Kreis, bis er am bekanntlich starken Brett von Marcel König scheiterte. Der darauf folgende Konter brachte dann das 2:4 und den Genickbruch.

Tore Samstag: Dennis (KE), André/Yosh
Tore Sonntag: Mats (KE), Richi